Skip to main content

Aufgabenstellung

Ärzte möchten radiologisches und multimediales Bildmaterial und entsprechende Befunde auf mobilen Endgeräten wie z.B. einem iPad sichten. Das RVC PACS und RVC mDMAS soll somit mobil auch unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen gemäß Röntgenverordnung (RöV) einsetzbar werden. Gleichzeitig soll der Nacht- und Hintergrunddienst flexibel auf radiologisches Bildmaterial zugreifen können. Desweiteren müssen Zuweiser und klinische Partner an bestehende Strukturen einfach angebunden werden können.

Lösung

Das mobile System bietet dabei eine intuitiv bedienbare Bildbetrachtungsmöglichkeit für alle gängigen DICOM‐Bildtypen inkl. Vergleichsfunktionalität. Zudem verfügt es über ein einfach zu bedienendes Benachrichtigungssystem für das Versenden und Empfangen von Beratungs‐ und Unterstützungsanfragen mit Zugriff auf Bilddaten. Die RVC Medical IT‐Anwendung ist eine native iOS Applikation und besticht insbesondere durch seine Bildqualität, die mit der Darstellungsqualität von Desktop‐Systemen vergleichbar ist. Eine wichtige Besonderheit des RVC Medical IT‐Systems ist es, dass es an jedes bestehende PACS‐System eines beliebigen Herstellers gekoppelt werden kann und somit auch jede bereits vorhandene Infrastruktur sinnvoll und problemlos ergänzt werden kann.

Bei der Zuweiseranbindung und der Konnektivität mit klinischen Partner waren bisher VPN-Verbindungen weit verbreitet. Jedoch waren diese kompliziert herzustellen und aufwändig zu verwalten. Heute setzen sich moderne Teleradiologienetzwerke auf Basis von DICOM-email immer mehr durch. Diese sind einfach herzustellen und können auch spontan mit Partner asynchron kommunizieren.

Passende Produkte

RVC PACS-COMMUNICATOR

RV-PACS-COMMUNICATOR bietet eine gute Zusammenarbeit zwischen der Klinik/Radiologie und seinen Zuweisern und ist somit wichtig für die optimale Versorgung der Patienten. Stichworte sind hier DICOM-email und Teleradiologie.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?